Fußwallfahrt Hohenruppersdorf – Zistersdorf/Ma. Moos - 26.10.2015

 

Zum dritten Mal entschloss sich eine Gruppe FußpilgerInnen den Nationalfeiertag für ein christliches Zeichen zu nützen.

Für die Pfarrgemeinde organisiert vom Verein Hohenruppersdorfer IMPULSE wurde in einer Fußwallfahrt, ausgehend von Hohenruppersdorf, Gott Dank und Bitte dargebracht.

Pf. Orglmeister zelebrierte eine bewegende Hl. Messe, welche von den PilgerInnen mitgestaltet und von der christlichen Singgruppe ‘JA zu Jesus‘ gesungen wurde.

Dann ging es hinein in den mystisch wirkenden Morgen mit sich schnell lösendem Morgennebel und herrlichem Sonnenschein.

Mit Gesang wurde der Weg zur Stur-Kapelle aufgenommen, wo die PilgerInnen von Pf. Orglmeister mit dem Segen und von Bgm. Gindl mit den besten Wünschen verabschiedet wurden.

Weiter ging es betend, singend und im freundschaftlichen Gespräch über Erdpreß vorerst nach Loidesthal, wo die Wirtin im Gasthaus Kraft zum köstlichen Mittagessen lud.

Frisch gestärkt ging es dann weiter über Gr. Inzersdorf nach Zistersdorf. Dort wurde in der Wallfahrtskirche Maria Moos mit Nachgekommenen eine besinnliche Andacht gehalten und der Barmherzigkeits-Rosenkranz gesungen, bevor die Gruppe sich beim Gnadenaltar mit Marienliedern verabschiedete.

Zum Abschluss strahlten die Gesichter der PilgerInnen, die Seelen waren frisch gestärkt und herzliche Umarmungen drückten die Freude aus:

mit zunehmend vertiefender Glaubens- und Freundschaftsbeziehung wird erahnbar, welch offene und innige Bedeutung der aufrichtige Bruderkuss in der Gemeinschaft der JüngerInnen mit Jesus gehabt haben wird.

Schön ist es, dass sich zunehmend junge Menschen den Pilgerungen anschließen. Gebetet wurde u.a. um Vergebung, Schutz und Führung, für die Flüchtlinge und Heimatlose und es wurde gedankt für den 70-jährigen Frieden/die 60-jährige Freiheit in Österreich.

Foto von: Markus Ullrich