Aktivitäten im und ums Erlebnis-Weingartl 

 

Das Weingartl grenzt unmittelbar an eine der vier Kellergassen in Hohenruppersdorf, die "Kellergasse Wiener Straße". Dort wurden mehrfach Großveranstaltungen unter dem Titel Wein & Kultur abgehalten. In den jeweils geöffneten Kellern wurde dabei in regelmäßigem Rhythmus unterschiedlichste Kultur, von Dichterlesung über die verschiedensten Musikrichtungen (Volksmusik, Klassik mit Streicherensemble bis hin zum Blues), Dichterlesungen, moderne Tanzaufführungen, Trachtenmodeschau usw. und natürlich die Möglichkeit zur Verkostung der erlesenen Köstlichkeiten aus Küche und Keller geboten. Desgleichen wurden im unmittelbaren Umfeld "Festl’n", als auch Kabarett und 2009 das GehNUSS Fest der Kleinregion veranstaltet.

Foto von: B. Kroboth

 

 

Der Verein, als Initiator des jährlichen Familien-Radtages (der gemeinsam mit Nachbarorten durchgeführt wurde) nützte das Erlebnis-Weingartl als Start- und Ziellokation und kreierte dafür "Winzergolf", ein dem Bauerngolf angelehntes Familienspiel. Daraus entstand in der Folge - entsprechend den vorbeiführenden Radwegen Traminer, Zweigelt und Muskateller - eine regionale Radveranstaltung unter dem Titel "Weinviertler Radtrilogie", bei der diese drei Weinsorten auch ausgeschenkt wurden.

 

Für das Weinviertelfestival 2004 wurde zwar ein Projekt "KuK (Kunst und Kultur) im Weinfass" eingereicht, kam aber leider nicht zum Zug und konnte daher vorerst nicht realisiert werden.

 

 

Der jährliche Hohenruppersdorfer Leopoldi-Wandertag (mit jeweils rund 2.500 bis 3.000 Besuchern) wird etwa alle zwei Jahre an dem Erlebnis-Weingartl vorbeigeführt – so auch im November 2005. In diesem Jahr wurde auch die Wandermedaille dem Logo des Erlebnis-Weingartls versehen.

 

Foto von: M. Weindl

 

 

 

Der jährliche Ge(h)NUSS-Lauf und –Walk startet und endet beim Erlebnis-Weingartl, wo sich die Besucher dann auch entsprechend erfrischen und stärken können.

Gmiatlichkeit im Weingartl wird hier immer im Herbst zelebriert und diente als Ideengeber für prämierte Veranstaltungen des Tourismusverbandes (2011: 1. Preis).

 

Mit Postwurfsendungen wurden bereits die Nordrandbezirke Wiens über das Erlebnis-Weingartl informiert. Zweifelsohne wirkt aber noch am Besten die Mundpropaganda. Neben den Gästen und Radfahrern sorgen auch die Ortsansässigen für die Bekanntmachung. Die heimischen Winzer nützen die Gelegenheit um ihren Gästen dieses Kleinod zu zeigen. Unzählige Unternehmen sind bereits mit ihren Kunden oder Mitarbeitern (teilweise mit Autobussen aus den Bundesländern) angereist und auch  zahlreiche Gäste und Partnerunternehmen von OMV waren bereits vor Ort. Die beliebteste Zeit ist jedoch zweifelsohne September/ Oktober, da die Besucher zu diesem Zeitpunkt nicht nur das schön gefärbte Laub sehen, sondern auch die unterschiedlichen Traubensorten verkosten können.

 

Das Erlebnis Weinkultur fand bereits Erwähnung in lokaler und Tagespresse, Fachmedien ("Der Winzer") und im ORF.

Auf weinviertelweiten Internetseiten wird das "Erlebnis-Weingartl" erwähnt:

                                                                                                                www.weinviertel.at

                                                                                                                www.weinstrasse-weinviertel.at

                                                                                                                www.weinviertel-sued.at

 

Das Erlebnis-Weingartl wird in Werbematerial der Weinstraße Weinviertel und des Weinviertel Tourismus, sowie von Winzern als "Weintouristisch interessantes Ausflugsziel"  genannt.

 

Das Umfeld des Erlebnis-Weingartls wird immer wieder von versch. Organisationen (Nö Werbung, Region Südliches Weinviertel) als „Location“ für Werbefotos verwendet. Folgende Fotos sind z. B. in Hohenruppersdorf entstanden:

 

                                                                       


Foto von: M. Himml


Foto von: M. Weindl

Foto von M. Himml

 

 

Übrigens: Sie haben auch die Möglichkeit das Buch "bunt gemischt" mit Texten und Gedichten, großteils im Weinviertler Dialekt, zu erwerben (Preis EUR 10,- exkl. Porto). Es stammt von unserem Vereinsgründer Franz A. Marschler. Der Reinerlös kommt der Christoffel Blindenmission "Licht für die Welt" zugute. Es ist über die Bankstellen der Weinviertler Volksbank oder der Raika Hohenruppersdorf erhältlich. - Natürlich wurde das Buch im Ensemble Erlebnis-Weingartl erstmals präsentiert.